21.04.2017

E-Transporter Selbsthilfegruppe

E-Transporter Selbsthilfegruppe

Wir Bäcker brauchen Elektroautos als Transporter in der Sprinterklasse - und kein Automobilhersteller baut sie uns!

„Die Angst von Sperrungen der Innenstädte für Dieselbetriebene Transporter geht um! Düsseldorf, Essen und Stuttgart sind wohl nur der Anfang.“ Zit. Roland Schüren, Ihr Bäcker Schüren

 

Deswegen haben wir von Ihr Bäcker Schüren diese Selbsthilfegruppe gegründet. Wir und viele weitere Handwerksbäcker möchten unsere frischen Backwaren klimafreundlich und emissionsfrei in unsere Filialen und zu unseren Firmenkunden liefern. Von allen bekannten Automobilherstellern gibt es kein Angebot oder nur ein einziges sehr teures Produkt in der Fahrzeuggröße, die wir benötigen. Die sehr tapferen Umrüstungsbetriebe stecken viel Herzblut in Ihre Einzelumbauten, können aber naturgemäß meist nur zu dreifach höheren Preisen von vergleichbaren Verbrennungsmotormodellen anbieten.

Wir möchten versuchen das schneller zu ändern, als die etablierten Hersteller es umsetzen… 

 

Die E-Transporter-Selbsthilfegruppe meldet nun ersten Vollzug: Am Montag wurden die ersten Vereinbarungen zum Bau derzwei Fahrgestell-Varianten des Bakery Vehicle 1 (BV1) unterzeichnet. Roland Schüren freut sich sehr mit der Streetscooter GmbH aus Aachen zusammen zu arbeiten. StreetScooter wird die BV1-Variante mit Normalrahmenfahrgestell und Niederflurfahrgestell bauen. Zusätzlich wird ein Komplettpaket für den Streetscooter Work L mit Bäckereikoffer auf Niederflurfahrgestell entwickelt. Die Verhandlungen mit den möglichen Lieferanten der Kastenwagenversion laufen noch und Roland Schüren ist guter Dinge, auch diese in den nächsten Wochen abschließen zu können. 

Man kann schon fast sagen, dass Streetscooter und die E-Transporter-Selbsthilfegruppe bei diesem Vorhaben Brüder im Geiste sind. Die Deutsche Post gründete StreetScooter im Jahr 2010, weil kein Automobilhersteller ein passendes Elektrofahrzeug bauen konnte. Aus dem gleichen Grund rief Roland Schüren Anfang 2017 die E-Transporter-Selbsthilfegruppe ins Leben: Viele Unternehmen, Handwerksbetriebe und Kommunen möchten klimafreundlich und emissionsfrei Waren ausliefern oder Kunden anfahren. Von allen bekannten Automobilherstellern gibt es jedoch kein Angebot oder nur ein einziges sehr teures Produkt in der Fahrzeuggröße, die benötigt wird.

Daher freut sich Roland Schüren umso mehr, dass nun StreetScooter den BV1 liefern wird. „Ich bin sehr positiv überrascht, wie leicht, souverän und flott sich der Work L fahren lässt. Darüber hinaus sind die Verbrauchswerte sehr gering. Auf unserer Test-Tour, der Route 7 mit einer Strecke von 127 Kilometern haben wir diverse Elektro-Transporter getestet. Der Work L verbraucht im Vergleich 30 bis 50% weniger als alle anderen Fahrzeuge bei gleichen Bedingungen!" Zudem begeistert auch die Flexibilität, mit der das Aachener Fahrzeugkonzept an die branchenspezifischen Anforderungen angepasst werden kann. 

 

Teilnehmer des Konfigurationsworkshops

STORY

Das Ziel unserer Initiative: beim doppelten Preis eines Elektro-Transporters im Vergleich zu einem Konventionellen muss noch in 2018 Schluss sein. Und zwar ohne etwaige Förderungen - die verbessern den Kaufpreis ggf. noch. Wie wollen wir Bäckereiunternehmen das erreichen?

Wir sammeln einen Großauftrag nahezu gleicher Fahrzeuge zusammen.

Nachdem wir uns im ersten Schritt zunächst auf die Suche nach ungefähr 100 Interessensbekundungen zu einem Kauf gemacht haben und nach wenigen Tagen diese Zahl bereits überschritten wurde, fand am 03.02. ein Konfigurations-Workshop statt. Hier wurden die  gewünschten Eigenschaften des BV1, dem Bakery Vehicle One, festgelegt.

Der Workshop war sehr konstruktiv

Der BV1 ist von 34 Gruppenmitgliedern, die 29 Unternehmen vertraten, konfiguriert worden. Somit konnte das Team der Gruppe die Unterlagen zur Angebotsanforderung an gut 30 große und kleine Hersteller sowie große und kleine Umbaufirmen erstellen. Parallel dazu wurden die 198 Interessenbekundungen von 94 Unternehmen zum Kauf eines BV1 in verbindliche Reservierungen mit Anzahlung umgewandelt.

 

Die Reservierungsvereinbarung wird unterschrieben

Wer ist alles unter den 94 teilnehmenden Unternehmen? - 38 Bäckereien (darunter das who is who der deutschen Bio-Bäckereien), mehrere SHK-Handwerker, Elektrotechnik-Betriebe, Schreinereien, die Stadtverwaltung Düsseldorf, ein Blumenzüchter, ein Getränkelogistiker, ein Paketdienst, ein Krankentransport-Unternehmen und einige andere Branchen mehr. Einige Teilnehmer kommen aus Österreich, Italien und den Niederlanden.

 

Ein Teil unserer E-Transporter-Flotte

69 E-Transporter wurden bereits reserviert. Interessenten können noch bis zum 31. August in die Gruppe einsteigen und von den ausgehandelten günstigen Konditionen profitieren. Nähere Informationen fordern Sie per Mail an INFO@IHR-BAECKER-SCHUEREN.DE Es wird eine Liste mit Reservierungsnummern geführt, in deren Reihenfolge der sodann ausgewählte Hersteller an die Kunden ausliefern soll. 

 

Aktuelle Informationen erhalten Sie auch hier: HTTPS://WWW.FACEBOOK.COM/E-TRANSPORTER-SELBSTHILFEGRUPPE-POWERED-BY-IHR-B%C3%A4CKER-SCH%C3%BCREN-343777369340979/

 

 

 

Ladepark Kreuz HIlden
Roland M. Schüren
Mühlenbachweg 9
40724 Hilden
02103 / 2017-0
02103 / 2017-20
Bitte warten. Ihre Anfrage wird bearbeitet